Einzelkurs Lenormand

Lenormandkartenlegen lernen via Telefon oder via Skype – Europaweit möglich

Dieses Seminar richtet sich an alle die keine Zeit haben um zu einem zweitägigen Seminar zu kommen. Bei den Fernkursen stimmen wir uns Terminlich ab wie Sie Zeit haben.

Kursinhalt: Block A / B/ C/ D

 

Block A:

 

Lenormandkartendeck mit 36 Karten und deren Einzeldeutung.

Die Lage der Karten zueinander.

Die Lage von bestimmten Karten zueinander.

Legung der „Tageskarten“.

Mögliche, verschiedene Legesysteme.

Übungen des Gelernten _________________________________________________________________________________________

Block B:

Legesysteme

Das 8er Legesystem: Gegenwart / unmittelbare Zukunft.

Die Zentrumskarten.

Die 4 Eckkarten.

Die „4 unteren Karten“.

Die Vergangenheit.

Das Kartenbild und die verschiedenen Personen.

Die Korrespondenzkarten.

Die Themenkarten.

Die Warnkarten.

Der Fuchs.

Deutung von Kartenkombinationen für sich selbst und für Andere.

Übungen des Gelernten

___________________________________________________________________________________________

Block C:

Dreier Legung für Tagestendenz (1-3 Tage).

9er Allgemeinlegung für 1-4 Wochen.

Häusertechnik.

Das Spiegeln.

Das Rösseln.

Themenlegung bei verschiedenen Alternativen.

Die Entscheidungsmöglichkeiten.

Bedeutung und Einsatz der eigenen Intuition.

Übungen des Gelernten

___________________________________________________________________________________________

Block D:

Ausführliche Deutung der „Großen Tafel“.

Intuitionstraining.

Die Kartenkombinationen für Themen Arbeit, Liebe,
Beziehung, Finanzen, Gesundheit, Haus, Familie, Schwangerschaft usw.

Übungen mit der „Großen Tafel“ nach Ihrer Fragestellung,
aber auch z. B. nach Fragen einer Schwangerschaft, Hochzeit,
Treue, Partnerschaft, Kinder, Eltern, Arbeit, Rente, Liebe bei Alleinstehenden,
neue Beziehung (auch „neue“ alte Beziehung), Wohnungswechsel,
Scheidung, Trennung usw. usw.

Wie berate ich richtig?

Was darf und kann ich meinem Kunden sagen?

Wie gehe ich in meiner Beratung in die „Tiefe“ und wie
gebe ich meinem Gegenüber eine sinnvolle Lebenshilfe

Übungen des Gelernten